Denkschrift

ltnlif rift.
tW4 ie grofiartige Zteigerung ber Wu8wanberung na) eeifen 2Sibern eat bie tiefe oftiefrtF
fciaftlidfe unb politifcfe 5&ebeutung ber beutf4den %u8i-anberungeangelegen4eit, bi4erT faum Ton Chinielnen
begriffen, jest aur allgemeinen Ueberaeugung geeradt. Die wjen S3aterlanbefreunbe fo wie bie Segierungen
wirfen mit rebric^em (ifer f 86fung biefer groeen politifdbtfonomiff4en rage, unb fudon
4aben fid aue bem etwirre ber ielfaden {uffaffungen unb ti)icufi$onen bieienigen tauptgrunbf4
4erauegearbeitet, beren praftifdce urtffitrung mit eidjerteit eine gfidHlide (ntwidelung terfpridt.
Jentralifation ber beutfd)en %u2wanberung unb Sotonifation (woI u uunterfteiben
Mon ber feine2wege bu beffrwortenten 3bee ber ri felbftfjlnbiger beutfd6er eolonieen) burf
eolonifationSiereine na^ einem ffitr gana eu4tfanb angelegten *lane mit bem 3r3n&ipe ber Soorberei
tungSarbeiten unb ber te ftr bie tlunwanberer, unter bem hrnftigen edu#e ber iegierungen nad
innen unb aun, mit4in: 3ewnanblung ber wilben, gewiffermaeen bewuftlofen Zu2wanberung in eine
geregelte, mit 3et)uftfein unternommene (olonifation, - ba8 ift e, wac mit ale (Snergie
ertrebt werben mu foUen nid)t Regierungen unb SNation unberecenbaren 6j)aben erleiben.
i3ur grtoen @enugt4uung muei bacer bem e&a2-i S23ereine gereid)en, wenn feine @rinber fiton
bei beffen (ontituirung ton biefer Wtnftit aougegangen finb; noe me#x aber muei biefelbn before
bigen, wenn fie bei ber 53Ba on ZSegae, wdel)e2 bei feinem enormen Umfang biS je#t faum eine fabie
Million (inwo4ner &a41t, benjenigen $3unft getroffen ba6en, mit wetlem in bem ffinftigen gron 4ece
beutfjer nfpebetungen in tmerifa ber 5{nfang gemacn t werben mute.
Be ebem Q3ereine terg gewefen, feine eben fo ridtige al groartfge runbibee r4ig unb
gebei4fli) forttuentwi 4atten niieg unb mand)erlei Ungluf in bem neuen Sanbe uneiglie
Spinberniffe ba&wifden geworfen, Uitorfidttigfeit unb B3iberwdrtigfeiten aller Wrt bie reiten unb me4rfad
ertgn&ten SBittel bee VBereine eric6pft, unb getdte ooffnung fo wie bllige S3erlumbung auf
I&ngere 3eit ba 123ertrauen au feinen 23eftrebungen untergraben, uwa4Zrw eine t6bpfung
entfianben, auf welde gegenwio bie beutf~e nation mit geredtem Etolae unb mit aufridtigem
Iante gegen ifre rrbfidten wirbe.
26ber biefe tribe 3eit ber 3Sprfung i[f tort)ie f6>pferidite traft ber unbellreitbar rittigen be -
4at f[i geltenb gemaI~t. ie 4at bie Regierung bejungen inwanberungb8-taat um bereittItigflen
Cntgegenfommen auf bem GBege ber @efeebgebung eranlaft, unb ben gefunfenen -D1ut4 feiner r
aur Sneue belebt. (egenwig felt bie a6)e fo, bai man, bereidtert burd) tteuer erfaufte, aber
au4 uneaatlbare (rfa4rungen, mit einem auegebe4nten, ielerfpredenben fBefit, wie au8 ben anliegenben
Rarten, Splanen, unb ber Snftruftion f2wanberer na) 5ega0 2c., erellt, mit ert&iemg gae
ringen 3DitteIn auf geebneter 2altn torfdreiten unb mit 3uterfhtt einer gton 3ufunft entgegenfe4n fann.
,3ugleid aber finb au) glde Umftanbe 4inaugetreten, welfte jener 3uezfit nod) fefere runbs
lagen terlei4en. Zer mtige 3ug nanf Galifornien, ber aum 5'eit feinen SBeg bur^ bie 2ereien bec
13ereinnimmt, unb fo bentt erfetr belebt; bie 5id)erung ber Gren bee jungen ;taatei in golge feiner
(5inberleibung in bie Sorbamerifanifd>e Union, fo wie ber grieben mit Dtegifo; bie reite4 Gntfetgungifumme
ton 10,000,000 )ol., teltce tom ,ongre Zepa bewilligt ifl unb ber Regierung biefer anbe
au bffentlieten, gemeittnnt3weden au iebote #fe4t; ber birefte 6ifft6erfel4r awifdcen europa unb
bem Dafen ber beutf4 teXanifeten lnfieblungen (3nbianola); bae S3ntereffe, weldeg bie 2egtilatur felbf
an bem $ereine nimmt, n[Uee bieC finb Sibomente, welde nidmt 4ode genug angefrdlagen werben b fnnen.
cion t egt 4at bie funbgegebene Sbfidt be- aSereinZ, mit neuen 6 rrften auf ber urfpunglidet
53a4n toraufireiten, ba0 $2ertrauen au ibm wieber ge$oben; fjon lenfen idele tunberte ton oloniftmen
wieber ilre frltte nad $esa , wa einige 3eit linburdc faf toerrufen war, unb balb witb bie tribc
S3ergangen4eit burf^ eine glfidti@e 3egenwart Qau bem (ebadtniffe erbtrt fein.
(Ein reid>eb gelb au fdaffenber $gfeit erZiffnet fi bort fe bie ftrebfomen unb unruntigen
(ieifter, bie im 8aterlanbe burd i>ren 9euerungebrang auf erbertbflie 5a)nen geleitet wutben, unb
unfiede Ung!it ilre 3eitgenoffen gebradjt 4aben. Zort, in bem jiungfrauinbe, ben
refaten 3uf&nben moberner (tSlilifation entrnb aurfidgef4rtE auf bal teine, urfpre SSer^ltnia
beaJenfdfen aur S9atur, gefunben fe in furaer 3eit, unb bie (rfaung t eS bewiefen, twie aub 1afr
erf etrfwbernem treue, mit 8iebe ber .eimatgebentenbe greunbe bed 53aterTlanbe erfle>en.
gtudj on biefem etanbpunfte auI fann bie SRa4nung an alle beutfi*e Segierungen unb aUc, been
bie Sr4altung be8 Befle4enben wabrfaft am .Jeraen liegt, nitt bringenb genug ergeben, ber beuffdIen
WluanberungBangelegenleit i>re S4eina4me unb fire Rre auauwenben.
SieGabten, ben 12. Pai 1851.
Sewmann jirf* ;u B;ieb,
3rfiribent be$ereing bum (ut\e beutft4er Sinwanbrere in ;aL.

Hermann, Fürst zu Wied. Denkschrift. Wiesbaden. The Portal to Texas History. http://texashistory.unt.edu/ark:/67531/metapth29799/. Accessed December 26, 2014.